Inhalt ansehen...
Branchenblick

19.07.2012 10:46

Wiesn-Klimafreund werden

Pünktlich zum Beginn des Oktoberfest-Aufbaus kommt die Frage auf, wie auf dem Oktoberfest CO2 eingespart werden kann. Mit „Die Wiesn-Klimafreunde“ hat das Unternehmen Certified Coolness zusammen mit der Landeshauptstadt München ein Projekt ins Leben gerufen, mit dem jeder seinen Wiesn-Besuch CO2-freundlich gestalten kann. Man muss einfach nur mitmachen.


Die Idee zu „Die Wiesn-Klimafreunde“ hatte der Brasilianer Izai Amorim, der sich Mr. Cool Ness nennt und das Unternehmen Certified Coolness gegründet hat. Sein Ziel ist, den CO2-Ausstoß zu verringern. Zusammen mit der Stadt München hat er nun die Aktion „Die Wiesn-Klimafreunde“ initiiert, an der jeder, als Privatperson oder Unternehmen teilnehmen kann. Dazu müssen sich Interessierte auf der Website www.certifiedcoolness.de/wiesnklimafreunde registrieren. Es gibt zwei Gruppen, denn die Aktion wir gemeinsam durch geführt. Die Anmeldefrist für die erste Gruppe läuft bis zum 30. August 2012, für die Zweite bis zum 30. September 2012. Über einen Zeitraum von acht Wochen bekommen die Teilnehmer insgesamt fünf Coaching-E-Mails geschickt mit konkreten Tipps, wie die Umwelt geschont und CO2 eingespart werden kann. Ziel der Aktion ist, zu erfahren, wie ein CO2-ärmeres Leben geführt werden kann und die Vorschläge in das tägliche Leben zu übernehmen. Für den Inhalt der Coaching-E-Mail ist Mr. Cool Ness verantwortlich. Die Aktion ist kostenlos. Wer nicht teilnehmen will, kann stattdessen auf der Wiesn Klimaherzl’n kaufen. Die Erlöse fließen in Klimaschutzprojekte.
Übrigens, Mr Cool Ness hat in diesem Jahr zusammen mit der evangelischen und katholischen Kirche in München die „CO2-Diät“ durchgeführt. Auch hiermit sollten die Teilnehmer zu einem nachhaltigen Lebensstil angeregt werden.

Von: Christiane Manow-Le Ruyet

Kategorie: Branchenblick